Grewe Reifen- Wohnmobil Spanien Reisebericht Winter, überwintern, Spanien, wohnmobil, phoenix, Alkoven, reisemobuil, flairchen, Spanien, sonne, Reisebericht, womo , Frankreich, Stellplatz, Stellplätze, ondres, atlantil, cuenca, egletons, saint ciergnes, alfaro, soria, teruel, cuenca, erfahrungen, mobil,
Über uns
immer wieder Greetsiel
2010 Sauerland
2011 Störtebeckertour
2011 Italien
2011 Alleenstrasse
2012 Warnemünde
2012 Eifel
2012 Alpenstrasse
2013 Spanien
2013 Bretagne
2013 Österreich
2014 Spanien
2014 Österreich
2014 Kroatien
2015 Spanien
2015 Ostern
2015 Holland
2015 Harz
2016 Spanien/Portugal
2017 Portugal/Nordspanien
Auch in diesem Winter unternehmen wir das Abenteuer Spanien mit dem Wohnmobil. Diesmal führt uns die Strecke durch das Inland von Spanien. Vorbei an Pamplona, Alfaro, Soria, Teruel du so weiter. Da wir nun mit unserem Phoenix ein Womo haben, daß über eine Menge an Versorgungsreserven verfügt, steuern wir nicht wie sonst Stellplätze unterwegs an, sondern suchen uns über Google interessante Möglichkeiten zum Übernachten.
Spanientour vom 06.02.2016 - 20.03.2016

Nun geht es endlich wieder los in Richtung Südeuropa.... in Richtung Spanien mit dem Endziel auch in diesem Jahr Andalusien.
Die Planung für die Hinreise ist abgeschlossen und wir hoffen, daß wir auch diesmal eine interessante Tour für uns zusammengestellt haben.
Wie in den letzten Jahren auch, benutzen wir die ersten drei Tage hauptsächlich zum Fahren. Es werden täglich 500-600 Kilometer sein, bis wir den Atlantik in Frankreich erreichen.
Nun hört sich 500 Kilometer nicht sehr viel an, aber bei einer Geschwindigkeit von 95 km/h auf der Autobahn kommen da schon ein paar Stunden zusammen. Zudem möchten wir in Frankreich auch ab und an die Nationalstraßen benutzen. 
Das erste Ziel liegt leicht unterhalb von Nancy und befindet sich in Frankreich. Wir haben einen kleinen See in der Nähe von Saint Ciergues an der A31 über Google Maps entdeckt.
Da wir dank der gewachsenen Infrastruktur im Womo (mehr Frischwasser + Fäkaltank) nicht zwingend Stellplätze ansteuern müssen, suchen wir uns bei Google Earth schöne Plätzchen aus, die verkehrsgünstig liegen.