Grewe Reifen- Über uns, Maike, Oliver, Flair, Niesmann und Bischoff, Niesmann & Bischoff Flair, , Wohnmobiltour, Wohnmobiltouren, Berichte, Reiseberichte, Erfahrungen, Ibbenbüren, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, Alpen, Österreich, Schweiz, Furka, Allgäu, Greetsiel, Nordsee, Holland, Niederlande, Ostsee, Motorrad, Gepäck, Fahrzeug, Stellplätze, Geschichten, Erlebt, Planungen, Planen, Ferien, Fahrt, Empfehlungen,
Über uns
immer wieder Greetsiel
2010 Sauerland
2011 Störtebeckertour
2011 Italien
2011 Alleenstrasse
2012 Warnemünde
2012 Eifel
2012 Alpenstrasse
2013 Spanien
2013 Bretagne
2013 Österreich
2014 Spanien
2014 Österreich
2014 Kroatien
2015 Spanien
2015 Ostern
2015 Holland
2015 Harz
2016 Spanien/Portugal
2017 Portugal/Nordspanien
Wir zwei haben 2010 daß Wohnmobil für uns entdeckt und seitdem hat uns der Virus fest im Griff. Es sind schon einge Touren in Deutschland und Europa erlbet worden. Viele Orte wurde durchreist, von denen man nie geahnt hätte, daß diese so schön sind.
Hallo...
wir Zwei, daß sind Maike & Oliver, kommen aus dem schönen Münsterland in Nordrhein-Westfalen. Seit 2010 gehören wir zu der Gruppe der begeisterten Wohnmobilfahrern. Eigentlich war diese Erfahrung erst viel später bei uns geplant, aber manchmal kommt es zum Glück doch anders. 


     


Immermal wieder haben wir uns mit dem Thema auseinandergesetzt und uns gedacht, wie es wohl sein würden, wenn wir später mit dem Wohnmobil die Welt bereisen.

Mit großem Interesse schmökern wir zwischendurch schon auf vielen Seiten herum und natürlich auch auf Mobile und diversen anderen Fahrzeugseiten. Tja und da haben wir unser jetztiges Mobil dann entdeckt.
Es war ein Freitagabend auf dem Sofa Zuhause. Maike war noch arbeiten und ich schaute mal wieder bei Mobile vorbei. Auf einmal stach mir ein Integrierter Niesmann & Bischoff Flair ins Auge. Mit großer Begeisterung las ich mir die Fahrzeugdaten durch. Einige Punkte waren immer sehr wichtig für uns. Das Bett muss groß, bzw. lang genug sein und wir brauchen eine ausreichende Stehhöhe. Gut bei Maike mit 1,66m kein Problem :-; , aber bei mir mit 1,98m schon ehr. Auch eine seperate Dusche wäre von Vorteil.
Alles hatte dieser Flair zu bieten.
Zudem mochte ich auf Anhieb seine Optik. Schöne große Panoramscheibe und hinten die Tandemachse standen dem Womo richtig gut. Auch der Silberton hatte was.
Au man, wenn wir heute darüber nachdenken, müssen wir herzhaft lachen. Alles was eigentlich wichtig ist bei einem Wohnmobil, hatten wir überhaupt nicht auf dem Schirm.
Wie groß war der Frischwassertank/Abwassertank - welche Heizung war verbaut, wie schauts mit dem Kühlschrank aus, wie hoch ist die Zuladung etc etc. ... Alles keine Fragen für uns.
Tja Greenhorn halt.
Ich machte Maike richtig heiß auf das Wohnmobil und überzeugte sie, sodaß wir direkt am Sonntag mal eben auf die schnelle 450km nach Heidelberg gefahren sind. 

Wir wurden herzlich empfangen und da stand er nun. Wir haben uns direkt in den Flair verliebt. Nach einer sehr umfangreichen Besichtigung ging es dann für uns wieder nach Hause. Wir waren begeistert und es stand für uns fest, der sollte es sein. 

Und ab diesem Zeitpunkt hieß es für uns: Reiseziel aussuchen und planen. 




Unser Wohnmobil


Unser Wohnmobil ist ein Niesmann & Bischoff Flair 6700 iTa.

Baujahr 1999, silber lackiert, dreiachser Tandemachse, 2,8 TDI 122PS ( leichte Motoroptimierung auf 145PS und zusätzlich 40NM mehr ). Somit ist auch in den Bergen genügend Schub vorhanden. Der Verbrauch liegt bei ca. 11-12 Litern Diesel.

Ausstattung: Klima Fahrerraum, Klima Waeco Dometic B2600 für den Wohnraum, Alde Warmwasserheizung, Tempomat Waeco MS-50, Waeco Stromwandler sinus 2500W, Honda 220V Generator 2,5KW / integriert, luftgefederte Fahrer- & Beifahrersitze, Isri-Pilotensitze, Beifahrersitz drehbar, seperate Duschkabine, komplette Beleuchtung auf LED, Sawiko Heckträger für Motorrad und zwei Fahrräder, Oyster Digital 85cm vollautomatisch, Solar auf dem Dach 4x50W, Wohnmobilnavigation, 136 Litertank Diesel, Unterbaustaufach für zweite Thetfort und noch einige kleine Dinge mehr.
Somit ist eigentlich alles an Bord für eine ungetrübte Wohnmobiltour.


unser zweites Womo seit Juli 2015 | Phoenix Alkoven auf Iveco Eurocargo



So...... endlich ist unser neues Wohnmobil so hergerichtet, daß wir Bock haben, damit auf die nächsten Touren zu gehen.
Geworden ist es ein Phoenix Alkoven auf Iveco Eurocargo.
Nun müssen nur noch Kleinigkeiten erledigt werden, damit wir wieder auf Piste können.
Wir sind schon sehr gespannt, wie er sich in der Praxis schlägt. Unser Flairchen hat dafür die Messlatte doch ziemlich hoch gehängt. Aber wir sind wie immer positiv und die Vorfreude ist schon riesig.

Jetzt haben wir es doch noch vorm Spanien-Urlaub gemacht. Nicht das er es nötig hatte, doch mit ein paar Newtonmeter mehr ( + 115) unter Haube fährt es sich an Steigungen doch gemütlicher und im Gesamten auch sparsamer.
Wir waren bei der Firma MTO Engineering ganz bei und in der Nähe. Absolute Profis, die seit 25-Jahren nichts anderes als Leistungsoptimierung betreiben. Hier wird jedes Fahrzeug auf dem Leistungsprüfstand individuell angepaßt. Keine von diesen billigen Vorschaltgeräte, oder so. Im Anschluss wird anhand einer Leistungskurve erklärt, was geändert wurde. Unser Phoenix läuft nun deutlich dynamischer, ob er er nun allerdings auch weniger verbraucht, wird sich dann auf der Tour zeigen.