Grewe Reifen- Telfes im Stubai Womo Stellplatz
Über uns
immer wieder Greetsiel
2010 Sauerland
2011 Störtebeckertour
2011 Italien
2011 Alleenstrasse
2012 Warnemünde
2012 Eifel
2012 Alpenstrasse
2013 Spanien
2013 Bretagne
2013 Österreich
2014 Spanien
2014 Österreich
Telfes im Stubaital
2014 Kroatien
2015 Spanien
2015 Ostern
2015 Holland
2015 Harz
2016 Spanien/Portugal
2017 Portugal/Nordspanien
Die Fahrt von Sexten nach Telfes ins Stubaital........
Wir waren froh, daß wir Sexten verlassen durften. Es ist ja sicherlich nicht sooo schlecht hier, aber für uns war der Platz nix.
Wir sind lieber auf so Plätzen wie am Altaussee Zuhause. Nun waren wir auf Telfes gespannt. Also los gehts nach Österreich.
Wir befuhren die Landstraße SS49. Sie war sehr gut befahrbar und führte durch eine wunderschöne Landschaft.

Caravan Park Sexten (Ita) - Telfes im Stubai (AUT) ca. 140 KM




Größere Kartenansicht

Die Fahrt von Sexten nach Telfes ins Stubaital........
Wir waren froh, daß wir Sexten verlassen durften. Es ist ja sicherlich nicht sooo schlecht hier, aber für uns war der Platz nix.
Wir sind lieber auf so Plätzen wie am Altaussee Zuhause. Nun waren wir auf Telfes gespannt. Also los gehts nach Österreich.
Wir befuhren die Landstraße SS49. Sie war sehr gut befahrbar und führte durch eine wunderschöne Landschaft.

   


Die Straßen waren gut gefüllt, doch ab dem Brennerpaß wurde es richtig voll. Massen von Motorrädern belagerten die Straßen. Heute war Feiertag in Deutschland und in Österreich. Alle wollten das tolle Wetter nutzen und die kurvenreichen Pässe genießen.
Am Frühen Nachmittag kamen wir in Telfes an.

JACKPOT-JACKPOT-JACKPOT


Was war das ein geiler Platz! Er liegt wunderschön auf eintausend Meter Höhe mit einem sagenhaften Blick auf  den Habicht, das Zuckerhütl....... kurz gesagt, auf den Stubaier Gletscher. 



Brav meldeten wir uns an und bekamen einen Platz zugewiesen. Der Platzbetreiber gab uns netterweise noch einige Unterlagen als Info für die Umgebung mit. 
Heute wollten wir nur noch das Wetter und den Tag genießen.
Für Morgen planen wir einen Ausflug mit der Bahn nach Innsbruck. Da das Wetter nicht so toll werden soll, bietet es sich ja regelrecht an. Die Stubaitalbahn fährt direkt an unserem Platz vorbei und hält in 100 Meter Entfernung. Die Fahrt dauert eine gute Stunde, da sie sehr gemächlich voran kommt.

Freitag, der 20.06.2014 | Besichtigung Innsbruck


Die Bahn kam pünktlich und um 9:33 ging es los. Oh je..... das hatten wir uns etwas anders vorgstellt. Die Idee mit Innsbruck hatten wohl noch viele andere. Für uns hieß es Stehplatz, obwohl wir erst die zweite Zusteigestation waren.
Dafür hatten wir viel Spaß während der Fahrt, da wir direkt hinter dem Fahrer standen und der im allerfeinsten Österreichisch nur am Granteln war.
Nach einer Stunde kamen wir an und los ging es, Innsbruck zu erkunden.


Das berühmte "goldene Dachl" befindet sich in der Altstadt von Innsbruck.
Hier noch eine kleine information dazu:

In diesem Gebäude befand sich von 1420 bis ca. 1460 die Residenz der Tiroler Landesfürsten Friedrich IV. und Sigmund des Münzreichen.
Der mit 2657 feuervergoldeten Kupferschindeln gedeckte Prunkerker, das Wahrzeichen der Stadt, wurde als Auftragswerk unter Kaiser Maximilian I. von Niclas Türing d.Ä. errichtet und laut Inschrift im Jahre 1500 fertig gestellt.


Zur Mittagszeit kehrten wir in den Stiftskeller ein. Es gab Knödel und Schweinsbraten. Super lecker und auch vom Ambiente empfehlenswert. ( Die Weizen standen da vorher schon )


Für Morgen haben wir einen Ausflug mit dem Roller geplant. Zudem möchten wir mit der Kreuzjochbahn auf 2200 Metter fahren und von da aus wieder runter wandern. Soll so drei Stunden dauern. Für die kommenden Tage wird das Wetter wieder deutlich freundlicher. Sind wir mal Optimisten und glauben dem Wetterfrosch.