Grewe Reifen- Galtür Womo Stellplatz
Über uns
immer wieder Greetsiel
2010 Sauerland
2011 Störtebeckertour
2011 Italien
2011 Alleenstrasse
2012 Warnemünde
2012 Eifel
2012 Alpenstrasse
2013 Spanien
2013 Bretagne
2013 Österreich
2014 Spanien
2014 Österreich
Galtür | AUT
2014 Kroatien
2015 Spanien
2015 Ostern
2015 Holland
2015 Harz
2016 Spanien/Portugal
2017 Portugal/Nordspanien
Das hinter unserem Wohnmobil ist keine Straße, sondern ein Wanderweg. Somit fahren hier natürlich keine Autos.
Im Vordergrund ist das Haus Zeinissee, wo man sich anmelden muss. Das Gebäude dahinter ist ein Gasthof. Da waren wir eben etwas essen und werden es morgen wohl nochmals ansteuern. Dahinter, aber auf dem Bild nicht sichtbar, ist der Stausee. Davon gibts dann morgen nette Fotos.

Telfes im Stubaital (AUT) - Galtür (AUT) ca. 130 KM

Galtür
Haus Zeinissee Camping
Zeinisjoch
6563 Galtür
Koordinaten: 46°58’41’’N, 10°07’38’’O




Größere Kartenansicht

So wir sind angekommen. Wir liegen auf 1800 Meter Höhe. Eigentlich hatten wir eine schöne Fahrt, aber leider spielt das Wetter nicht ganz mit. Immer wieder schauert es oder wir sind in den Wolken. Wir sind aber schon sehr gespannt auf Morgen und vor allem auf Übermorgen. Wir werden bis Donnerstag hier bleiben , dann wird die Sonne wieder unser Begleiter und wir freuen und auf die Silvretta Hochalpenstrasse. Später gibt es vielleicht noch ein paar Bilder. Gleich versuchen wir erstmal unseren Muskelkater und die Hüftlähmung frei zu laufen.

Hier stehen hinter den ganzen Häusern riesige Mauern. Eine Art Schutzdamm gegen Schneelawinen im Winter. Haben wir bißlang noch nirgens gesehen.


Das waren die letzten Kilometer bis zu unserem Stellplatz. Wir waren nun schon auf gut 1800 Metern und kamen den Wolken immer näher. Es war deutlich steiler, als es auf den Bildern ausschaut. Zudem war die Straße recht eng. Bei Gegenverkehr wäre es spaßig geworden.
Nachher bei der Anmeldung sagte uns die Frau, daß man eigentlich eine andere Straße nutzt, und die wir gefahren sind, eigentlich für uns gesperrt sei. Unser Navi hat da etwas anderes gedacht. Dabei haben wir uns damals extra das Snooper Womo-Navi gekaufft. Egal, wir sind heile angekommen und heil froh. Hier ist es sehr schön, wenn auch im Moment noch sehr nebelig und feucht. 


Wir stehen herrlich gelegen an einem kleinen See. Man könnte fast denken, wir stehen in Schottland oder Irland. Wir warten schon die ganze Zeit auf kleine Hobbits, die vieleicht über die grünen Hänge rennen.
Das Wasser schimmert schön türkis und ist vollkommen klar. Schmelzwasser aus den Bergen sammelt sich hier an.. Der See grenzt an den deutlich größeren Kops Stausee. Diesen werden wir morgen veruchen zu umwandern. Ja richtig gelesen..umwandern! Es schmerzt zwar noch vieles, aber beim Gehen wird es deutlich besser. Hoffentlich sagen wir das morgen auch, wenn wir einmal rum waren.
 


Das hinter unserem Wohnmobil ist keine Straße, sondern ein Wanderweg. Somit fahren hier natürlich keine Autos.
Im Vordergrund ist das Haus Zeinissee, wo man sich anmelden muss. Das Gebäude dahinter ist ein Gasthof. Da waren wir eben etwas essen und werden es morgen wohl nochmals ansteuern. Dahinter, aber auf dem Bild nicht sichtbar, ist der Stausee. Davon gibts dann morgen nette Fotos.


Für dreißig Minuten setzte sich die Sonne durch und es wurde deutlich klarer. Nun sahen wir auch, wieviele hohe Berge noch so hier rumstanden. Super schön. 
Wir entschlossen uns spontan für einen kleinen Spaziergang. An Maikes Gesichtsausdruck kann man erahnen, daß es noch nicht rund bei uns läuft. Aber es wird................
 

Hier stürzt ein Gebirgsbach direkt in den See. 
Wahnsinn was hier für Wassermassen innerhalb einer Minute herunter kommen.
 


Wir sind schon gespannt auf Morgen. Wenn das Wetter mitspielt, gibt es hier sicherlich einiges zu entdecken.
Also dann liebe Mitreisende...bis Morgen