Grewe Reifen- Mimizan Stellplatz Frankreich,  mimizan plage, Equihen-Plage Stellplatz Frankreich, Südspanien ,Wohnmobil ,Reisebericht, Bilbao, Cordoba, Sevilla, Granada, salamanca, womo, Wohnmobil, flairchen, Oliver, Maike, flairchen.de, flärchen, Reisebericht, stallplatz, wetter, winter, Erlebnisse, route, maut, wintertour, überwintern, leben im Wohnmobil, frühjahr 2015, reisemobil, Camping, Stellplatz,
Über uns
immer wieder Greetsiel
2010 Sauerland
2011 Störtebeckertour
2011 Italien
2011 Alleenstrasse
2012 Warnemünde
2012 Eifel
2012 Alpenstrasse
2013 Spanien
2013 Bretagne
2013 Österreich
2014 Spanien
2014 Österreich
2014 Kroatien
2015 Spanien
Mimizan (FR)
2015 Ostern
2015 Holland
2015 Harz
2016 Spanien/Portugal
2017 Portugal/Nordspanien
Für uns ging es weiter Richtung Süden. Als erstes mußten wir La-Rochelle erreichen. Dieses war gar nicht so einfach, denn zwischen Jard sur Mer und La-Rochelle lag ein großes Naturschutzgebiet, welches wir weiträumig umfahren mußten.

09.02.2015

Jard sur Mer (FR) - Mimizan (FR) ca. 360 Kilometer

Rue des Lacs
40200 Mimizan
Koordinaten: 44°12’18’’N, 01°17’48’’W





Für uns ging es weiter Richtung Süden. 
Als erstes mußten wir La-Rochelle erreichen. Dieses war gar nicht so einfach, denn zwischen Jard sur Mer und La-Rochelle lag ein großes Naturschutzgebiet, welches wir weiträumig umfahren mußten. 
Jedes kleine Minidorf haben wir  durchfahren. Alle zwei Kilometer kam ein Kreisverkehr, oder Huppel auf der Fahrbahn, die man ziemlich langsam überfahren sollte. Die bauen diese Huppel an Stellen, da sind teilweise noch nicht einmal Stellen. Also immer schön aufpassen!
Die Straßen waren auch alles andere als gut befahrbar. Immer wieder knallte oder rummelte es im Womo. Die ganze Nummer ging lange siebzig Kilometer. Danach haben wir erstmal geprüft, ob noch alles dran und heile ist. Ein kleiner Blick... jawoll....die Hängeschränke hängen noch... kurz nachgezählt... ein, zwei , drei.. die Achsen waren auch noch vollständig. Somit konnte es weiter gehen und wir fuhren auf die Autobahn.


Wir kamen Bordeaux immer näher und so langsam nahm auch der Verkehr zu. Rund um Bordeaux mußte man schon ziemlich aufpassen, daß nicht irgendein LKW mal einfach so die Fahrbahn wechselte. Aber alles gut gegangen und wir waren nur noch wenige Kilometer von unserem heutigen Ziel entfernt. Mimizan in Aquitanien.

Gücklich verließen wir die Autobahn und mußten nun noch dreißig Kilometer Landstrasse bewältigen. Die Strecke führte fast ausschließlich durch Pinienwälder, bis wir dann in Mimizan Plage eintrafen.
Ankunft:
Der Platz befindet sich am Ende der Strandpromenade hinter einer großen Düne. Vorteil der Düne: Sie schützt vor Wind, wenn es mal Meerseitig windig ist. Nachteil: Sie nimmt die Meersicht.
Aber schön hier. In der jetzigen Zeit kann man sich einen tollen Platz aussuchen. Im Sommer stehen hier alle aber wahrscheinlich wie die Sardinen nebeneinander.
Endlich können wir mal wieder die Stühlchen rausholen und die Sonne mit einem kühlen Weizen genießen.

Maike studiert noch die Funktionweise des Kassenautomat. Gar nicht so einfach, wenn alles auf Französisch zu lesen ist. Aber auch diese kleine Hürde wurde gemeistert. 

Es ist nur ein kleiner Höpp über die Düne und man steht an einem fantatischen Strand. Sand soweit das Auge reicht. Morgen wollen wir versuchen, hier einen  Spaziergang zu unternehmen. Für heute ist es zu spät dafür.

10.02.2015

Wir sind noch eine Nacht geblieben.
Wir wollten uns nicht die Möglichkeit nehmen, an einem so schönen Strand einen langen Spaziergang zu unternehmen. Dafür war das Wetter einfach zu traumhaft.
Da keiner von uns gestürzt, oder ertrunken ist, gibts auch wenig Text, sondern nur Impressionen.

Nach einem wirklich ausgedehnten und kräftezehrenden Spaziergang liefen wir noch in den Ort zum Bäcker und organisierten flink zwei Stangen Brot :-)
Danach gings vors Womo und haben uns die Weizen in den Kopp geknallt. Nein Spaß!!!!
Wir haben die nächste Tour erarbeitet. Es geht nach Bilbao. Knappe 270 Kilometer warten auf uns. Wir möchten gerne die Stadt besichtigen und neue tolle Eindrücke gewinnen.
Dann mal bis morgen liebe Leut.

Wie eine stolze Kriegerin trägt sie ihre Trophäen zum Wohnmobil.