Grewe Reifen- Braisach am Rhein, Stellplatz Louhanhs Frankreich, Stellplatz louhans, Frankreich, wohnmobilstellplatz, womoplatz, Stellplatz, Wohnmobil, flairchen, Charly braun, Doris braun, Oliver Brinkmann, Maike Steinmetz, flairchen,
Über uns
immer wieder Greetsiel
2010 Sauerland
2011 Störtebeckertour
2011 Italien
2011 Alleenstrasse
2012 Warnemünde
2012 Eifel
2012 Alpenstrasse
2013 Spanien
2013 Bretagne
2013 Österreich
2014 Spanien
Heimreise 11.03.2014
2014 Österreich
2014 Kroatien
2015 Spanien
2015 Ostern
2015 Holland
2015 Harz
2016 Spanien/Portugal
2017 Portugal/Nordspanien
Heute waren es nur 310 Kilometer bis nach Braisach am Rhein. Nun hatten wir wieder deutschen Boden unter den Füßen und unsere Reise war nun fast am Ende. Morgen sollte es in einem Rutsch die Reststrecke von 620 Kilometer nach Hause gehen. 
Ein wenig traurig waren wir schon, daß ein sehr schöne Reise nun ein Ende haben soll. Die heimfahrt war mit Doris und Charly äußerst angenehm. Absolut liebe nette Zeitgenossen die Zwei. Vielen Dank nochmals für den Begleitservice und hoffentlich sehen wir uns nächstes Jahr in Vera wieder.
Auf Bilder habe ich hier verzichtet, weil wir schon einmal auf der Alpentour 2012 hier vorbei gekommen sind. 
Leider gab es auch an diesem Tag für mich und Charly kein Happy End. Zum Essen ging es zu einem Italiener. Wir hatten richtig Bock auf Rinderfilet. Leider ein glatter Reinfall, aber was solls. Zum Glück kamen die Frauen besser davon.
Unsere Heimfahrt war dann nochmal ein absolutes Glücksspiel. Viermal ging gar nichts mehr. Das Getriebe blockierte total und wir standen mit Warnblinkern auf der Standspur. Irgendwie habe ich es dann doch immer wieder geschafft, daß man die Gänge wieder einlegen konnte. Ein schönes Zitterspiel bis nach Hause, aber gegen 16,00 in Ibbenbüren und waren megahappy.

11.03.2014 Louhans ( Frankreich ) - Braisach am Rhein ( Deutschland ) 310 Kilometer





Heute waren es nur 310 Kilometer bis nach Braisach am Rhein. Wir hatten wieder deutschen Boden unter den Füßen und unsere Reise war nun fast am Ende. Morgen sollte es in einem Rutsch die Reststrecke von 620 Kilometern nach Hause gehen. 
Ein wenig traurig waren wir schon, daß eine sehr schöne Reise nun ein Ende haben soll. Die Heimfahrt war mit Doris und Charly äußerst angenehm. Absolut liebe, nette Zeitgenossen. Vielen Dank nochmals für den Begleitservice und hoffentlich sehen wir uns nächstes Jahr in Vera wieder.
Auf Bilder habe ich hier verzichtet, weil wir schon einmal auf der Alpentour 2012 hier vorbei gekommen sind. 
Leider gab es auch an diesem Tag für mich und Charly kein Happy End. Zum Essen ging es zu einem Italiener. Wir hatten richtig Bock auf Rinderfilet. Leider ein glatter Reinfall, aber was solls. Zum Glück kamen die Frauen besser davon.
Unsere Heimfahrt war dann nochmal ein absolutes Glücksspiel. Viermal ging gar nichts mehr. Das Getriebe blockierte total und wir standen mit Warnblinkern auf der Standspur. Irgendwie habe ich es dann doch immer wieder geschafft, daß man die Gänge wieder einlegen konnte. Ein schönes Zitterspiel bis nach Hause, aber gegen 16,00 sind wir heile in Ibbenbüren angekommen und waren megahappy.