Grewe Reifen- Rügen
Über uns
immer wieder Greetsiel
2010 Sauerland
2011 Störtebeckertour
2011 Italien
2011 Alleenstrasse
Rügen
2012 Warnemünde
2012 Eifel
2012 Alpenstrasse
2013 Spanien
2013 Bretagne
2013 Österreich
2014 Spanien
2014 Österreich
2014 Kroatien
2015 Spanien
2015 Ostern
2015 Holland
2015 Harz
2016 Spanien/Portugal
2017 Portugal/Nordspanien
Weiter und immer weiter ging es für uns durch die Mecklenburgische Seenplatte. Wirklich schön hier mit einer Menge schöner Orte, aber wie schon gesagt, auf Dauer etwas eintönig.
Das Wetter änderte sich. Nicht mehr warm und blauer Himmel, sondern kühl ,nass und ziemlich windig. Eigentlich wollten wir bis nach Rügen kommen, aber im Radio erzählten sie uns, daß die Brücke schon teilweise gespeert sei. Angekommen bei der Brücke hatten wir Glück. Der Wind hatte sich etwas gelegt und wir konnten rüber. Wir steuerten direkt Binz an und standen direkt auf einem Stellplatz im Zentrum. Alles Vorhanden.... V/E und Strom... Der Stellplatz befindet im hinteren Teil eines Großparkplatzen gegenüber eines Nettoeinkaufmarktes. Wir haben ihn zufällig gefunden, da er nicht im Stellplatzführer stand.

06.10.2011 Rügen

Weiter und immer weiter ging es für uns durch die Mecklenburgische Seenplatte. Wirklich schön hier mit einer Menge schöner Orte, aber wie schon gesagt, auf Dauer etwas eintönig.
Das Wetter änderte sich. Nicht mehr warm und blauer Himmel, sondern kühl ,nass und ziemlich windig. Eigentlich wollten wir bis nach Rügen kommen, aber im Radio erzählten sie uns, daß die Brücke schon teilweise gespeert sei. Angekommen bei der Brücke hatten wir Glück. Der Wind hatte sich etwas gelegt und wir konnten rüber. Wir steuerten direkt Binz an und standen direkt auf einem Stellplatz im Zentrum. Alles Vorhanden.... V/E und Strom... Der Stellplatz befindet im hinteren Teil eines Großparkplatzen gegenüber eines Nettoeinkaufmarktes. Wir haben ihn zufällig gefunden, da er nicht im Stellplatzführer stand. 



Es war schon spät geworden und wir schlenderten ins Örtchen. Wirklich toll! Binz gefiehl uns auf anhiebt. Wir freuten uns schon auf morgen, wenn wir alles ganz genau inspizieren. Nun aber meldete sich der Bauch und das Brauhaus "Zum alten Fritz" machte einen guten Eindruck. Wir genossen die Fritz Ente und schlenderten nach einer gewissen Zeit gen Womo. Das Wetter war noch immer bescheiden und so machten wir es uns im Flair gemütlich. 


der nächste Tag ( 07.10.2011 )


Wir machten uns zeitig auf die Beine und spazierten an der tollen Uferpromenade entlang. Heute schien wieder die Sonne vom Himmel und es versprach ein toller Tag zu werden. 

Nachdem wir bei bestem Wetter Binz ausgiebigst besichtigt hatten, wollten wir aber noch mehr von Rügen sehen. So entschlossen wir uns das Wohnmobil zu satteln und die Insel abzufahren. Es zog uns Richtung Kreidefelsen. Doch dann der Schock am Zielort. Es sollte wieder per P/R bis zum Endziel gehen. Da hatten keine Lust drauf und fuhren weiter. In Dranske gabe es dann bei der Gaststätte "Zum Anker" für uns Beide lecker Seelachsfilet. Wir juckelten gute 200 Kilometer und landeten wieder in Binz. Wir besuchten gegen Abend wieder das Brauhaus und machten Pläne für den morgigen Tag. Es sollte weitergehen auf die Insel Usedom.